Es hat Ihnen bei uns gefallen? 

Dann hinterlassen Sie doch einfach einen Beitrag in unserem Gästebuch.

 


Peter Pendel

23.09.2020
17:30
Liebe Famile Uhlemann, meine Frau und ich haben Ihren leckeren Kuchen mit Kaffee am 13.09.20 sehr genossen. Auch der Rundgang und die Erzählung der alten Dampfbäckerei hat mir sehr gut gefallen. Bei unserem nächsten Besuch in Graal-Müritz kommen wir bestimmt wieder zum Kuchen essen und zum snacken.

Liebe Grüße aus Saalfeld
Familie Elke & Peter Pendel

Andreas Discher

05.09.2020
07:31
Wir fanden das Haus sehr originell und mit Blumen, alten Museumsstücken und leckeren Kuchen sehr interressant und ein Geheimtipp!!Sehr zu empfehlen!
Die Bäckerei wurde bis 1999 betrieben,­Innenhof,­Backraum,­ Verkaufstresen, alles so wie früher und toll ausgestattet.Ein Erlebnis!Wir hatten zuwenig Geld eingesteckt und boten Gitarrenmusik oder abspülen an.....Als Jazz-­Swing-­Evergreens-­Band planen wir, hier mal aufzutreten,Ausserdem natürlich in der Kirche mit gutem E-Piano und renovierter grosser Orgel.Pfarrer war sehr freundlich. Zu Fuss von Ribnitz hergelaufen mit Gitarre aufm Rücken.

 Kücheninsel Fan

24.06.2019
14:55
Ich finde eure alte Dampfbäckerei total klasse. Was genau muss man sich denn darunter vorstellen? Ist das ein besonderes Verfahren?

Ich backe zwar gerne aber muss danach immer die halbe Küche renovieren. Der Kuchen muss also wirklich gut sein damit sich die Küchenrenovation auch lohnt hehe.

Ich wünsche euch noch alles Gute für die weitere Zukunft und viel Erfolg!

Ganz liebe Grüsse,

Nadine

Klaus und Elke  Graf

07.08.2016
16:43
Mehr oder weniger zufällig sind wir heute in die "Alte Dampfbäckerei" gekommen. Eine Tour über den Darß, durstmachendes Fischbrötchen in Bodstedt, Besuch der Kirche Damgarten - was liegt näher, als ein Kaffee zu trinken. Und da es uns in der "Alten Dampfbäckerei" so gut gefallen hat und wir eine persönliche Verbindung zu unserem Heimatort Graal-Müritz in Erfahrung gebracht haben, werden wir dieses besondere Cafe zu Hause bei Einwohnern und Gästen als lohnendes Ausflugsziel bekannt machen. Beim "Klabautermann" hat das auch gut geklappt.